Dienstag, 21. November 2017

Gemeinsam lesen #11

Eine Aktion von Schlunzen- Bücher, bei der das aktulle Buch, das man gerade liest, kurz vorgestellt wird und 4 Fragen dazu beantwortet werden.


 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Das Glück an Regentagen

Ich lese zurzeit zwei Bücher:

"Das Glück an Regentagen" von Marissa Stapley und bin auf Seite 30.

Klappentext:

Wenn Geheimnisse eine Liebe zerstören, kann die Wahrheit sie wieder heilen?
Tausend Inseln unter einem Himmel voller Tropfen. Das ist Maes Heimat, ein kleiner Ort am St. Lorenz Strom. Hier in Alexandria Bay hat Mae nicht nur als Kind ihre Eltern verloren, sondern auch ihre erste große Liebe Gabe. Eines Tages war er einfach verschwunden. Und so ist auch sie gegangen.
Zehn Jahre später: Mae kehrt zurück nach Alexandria Bay, in das Inn ihrer Großeltern, um sich von einer schlimmen Trennung zu erholen. Aber ihre Großeltern haben sich verändert. Geheimnisse werden gelüftet, die ein neues Licht auf Gabes Verschwinden werfen. Lässt sich die Vergangenheit zurückerobern, und damit die Chance auf das Glück?  
Quelle: www.rowohlt.de

"Zeitrausch- Spiel der Vergangenheit" von Kim Kestner und bin auf Seite 105 (E-book)

Sonntag, 12. November 2017

Rezension "Kiss. Play. Love"

Titel: Kiss. Play. Love.
Autor: Tawna Fenske
Gerne:  Liebesroman
Verlag: LYX
Format: E-Book
Altersempfehlung: ab 16 Jahren
Erschienen: 02.11.2017
Umfang: 263 Seiten (2 MB)

Inhalt:

Alles begann mit einer Liste. Mit einer Liste der ganz besonderen Art ...
Cassie Michaels möchte am liebsten vor Scham im Boden versinken. Ihr Computerbildschirm ist eingefroren, und der sexy Nerd, der ihn reparieren soll, kann genau sehen, dass sie eine Liste mit erotischen Szenarien erstellt hat – Fantasien, die sie für den Junggesellinnen-Abschied ihrer Schwester benötigt. Doch wäre es nicht großartig, ihre geheimsten Träume in die Tat umzusetzen? Am liebsten mit dem sexy Mann vor ihr, der die Augen nicht von ihr abwenden kann …

Dienstag, 7. November 2017

Gemeinsam Lesen #10

Eine Aktion von Schlunzen- Bücher, bei der das aktulle Buch, das man gerade liest, kurz vorgestellt wird und 4 Fragen dazu beantwortet werden.


 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese "Kiss. Play. Love. " von Twana Fenske und bin auf Seite 159 von 176 (als Ebook)

Klappentext: 

Alles begann mit einer Liste. Mit einer Liste der ganz besonderen Art ...
Cassie Michaels möchte am liebsten vor Scham im Boden versinken. Ihr Computerbildschirm ist eingefroren, und der sexy Nerd, der ihn reparieren soll, kann genau sehen, dass sie eine Liste mit erotischen Szenarien erstellt hat – Fantasien, die sie für den Junggesellinnen-Abschied ihrer Schwester benötigt. Doch wäre es nicht großartig, ihre geheimsten Träume in die Tat umzusetzen? Am liebsten mit dem sexy Mann vor ihr, der die Augen nicht von ihr abwenden kann …

Quelle: LYX Verlag 


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Aber Lisas nächsten Worte überraschen mich" 
S. 159

Sonntag, 5. November 2017

Rezension "Die Spur der Bücher"

Titel: Die Spur der Bücher
Autor: Kai Meyer
Gerne:  Fantasy/ Jugendbuch
Verlag: Fischer FJB
Format: Hardcover
Erschienen: 2017
Umfang: 442 Seiten

Portrait zum Autor:

Kai Meyer, geboren 1969, ist einer der wichtigsten deutschen Phantastik-Autoren. Er hat über fünfzig Romane veröffentlicht, Übersetzungen erscheinen in dreißig Sprachen. Seine Geschichten wurden als Film, Hörspiel und Graphic Novel adaptiert und mit Preisen im In- und Ausland ausgezeichnet.


Inhalt: 

London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken. 
Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.

 Quelle und mehr Infos auf Fischerverlag.de

Freitag, 3. November 2017

Show it friday



Eine Aktion von Sunny's magic books und seduktive books, bei der jeden Freitag ein Buch passend zu einem Thema bze. einer Frage gezeigt wird.

Heutige Thema:

Zeige das Buch, das du am längsten besitzt

Bei mir ist es "Das kleine weiße Pferd" von Elizabeth Goudge


Nach dem Tod ihrer Eltern soll die kleine Maria bei ihrem einzigen Verwandten Sir Benjamin leben, den sie nicht einmal kennt. Ihre Bedenken lösen sich jedoch in Luft auf, als sie auf Schloss Moonacre eintrifft. Das Anwesen ist wunderschön und mit Sir Benjamin und den anderen seltsamen Schlossbewohnern versteht sie sich sofort. Doch die Idylle trügt: Auf dem Schloss liegt ein böser Fluch aus der Vergangenheit. Und alle scheinen auf mysteriöse Art auf Marias Ankunft gewartet zu haben ...

Quelle: Amazon

Donnerstag, 2. November 2017

Kurz-Rezension "Die Auslese" Band 2

Die Auslese - Nichts vergessen und nie vergeben
Titel: Die Auslese – Nichts vergessen und nie vergeben (Bd. 2)
Autor: Joelle Charbonneau
Gerne:  Dystopie
Verlag: penhaligon
Format: Hardcover
Erschienen: 2015
Umfang: 413 Seiten

Portrait zum Autor:

Joelle Charbonneau begann mit dem Schreiben, als sie noch Opernsängerin war. Heute ist die Schriftstellerei ihre größte Leidenschaft. Joelle Charbonneau lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von Chicago. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Schauspiel- und Stimmtrainerin.

Quelle:  Randonhouse

Inhalt:

Cia Vale ist gemeinsam mit ihrem Freund Tomas an der Akademie von Tosu City aufgenommen worden. Und obwohl die Regierung ihnen ein Medikament verabreicht hat, das alle Erinnerungen an das brutale Auswahlverfahren der »Auslese« löschen soll, hat Cia nichts vergessen – weder die schrecklichen Todesfälle noch ihre Liebe zu Tomas.
Ab sofort kennt sie nur noch ein Ziel: die »Auslese« zu beenden, indem sie dafür sorgt, dass die ganze Welt die grausame Wahrheit erfährt. Doch damit bringt Cia nicht nur sich selbst, sondern auch alle, die sie liebt, in größte Gefahr ...

Den Klappentext und die Leseprobe findest du auf ramdomhouse.de

Dienstag, 31. Oktober 2017

Gemeinsam Lesen

Eine Aktion von Schlunzen- Bücher, bei der das aktulle Buch, das man gerade liest, kurz vorgestellt wird und 4 Fragen dazu beantwortet werden.


 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade "Die Spur der Bücher"von Kai Meyer und bin auf Seite 121.

Klappentext:

Die Spur der Bücher
Ein magischer Detektivroman im viktorianischen London
von Bestseller-Autor Kai Meyer

London – eine Stadt im Bann der Bücher. Mercy Amberdale ist in Buchläden und Antiquariaten aufgewachsen. Sie kennt den Zauber der Geschichten und besitzt das Talent der Bibliomantik. Für reiche Sammler besorgt sie die kostbarsten Titel, pirscht nachts durch Englands geheime Bibliotheken.

Doch dann folgt sie der Spur der Bücher zum Schauplatz eines rätselhaften Mordes: Ein Buchhändler ist inmitten seines Ladens verbrannt, ohne dass ein Stück Papier zu Schaden kam. Mercy gerät in ein Netz aus magischen Intrigen und dunklen Familiengeheimnissen, bis die Suche nach der Wahrheit sie zur Wurzel aller Bibliomantik führt.


Freitag, 27. Oktober 2017

Rezension "Die Sieben Schwestern"

Titel: Die Sieben Schwestern
Autor: Lucinda Riley
Gerne:  Liebesroman/Historischer Roman
Verlag: Goldmann
Format: Taschenbuch
Erschienen: Oktober 2016
Umfang: 547 Seiten

Portrait zum Autor:

Lucinda Riley wurde in Irland geboren und verbrachte als Kind mehrere Jahre in Fernost. Sie liebt es zu reisen und ist nach wie vor den Orten ihrer Kindheit sehr verbunden. Nach einer Karriere als Theater- und Fernsehschauspielerin konzentriert sich Lucinda Riley heute ganz auf das Schreiben – und das mit sensationellem Erfolg: Seit ihrem gefeierten Roman »Das Orchideenhaus« stürmte jedes ihrer Bücher die internationalen Bestsellerlisten. Lucinda Riley lebt mit ihrem Mann und ihren vier Kindern an der englischen Küste in North Norfolk und in West Cork, Irland.
Quelle:  Randomhouse

Inhalt:

Zur Information vorweg: Die Reihe der Sieben Schwerstern wird aus sieben Büchern bestehen, die jeweils am gleichem Ausgangspunkt starten und dann je die Geschichte einer Schwester behandelt.
„Die Sieben Schwestern“ beginnt damit, dass Maia die Nachricht bekommt, dass ihr Vater gestorben ist. Als älteste Tochter ist es ihre Plicht ihre fünf Schwestern darüber zu informieren. Doch diese sind auf der ganzen Welt verteilt und dadurch schwer zu erreichen. Maia reist sofort nach Hause und da erfährt der Leser gleich, dass sie keine gewöhnliche Familie hat.  Sie lebt auf einer Insel am Genfer See. Ihr Vater war viel auf Reisen und brachte immer wieder ein kleines Mädchen mit nachhause. Insgesamt adoptierte er sechs Mädchen, die aus allen Teilen der Welt stammen, und benannte sie nach dem Siebengestirn der Plejaden. Nach seinem Tod hinterließ er jeder Tochter einen Hinweis auf ihre Herkunft. Zunächst will Maia nicht wissen woher sie kommt, doch als sich ein Besucher aus ihrer Vergangenheit ankündigt, bricht sie überstürzt nach Rio auf.
Maia arbeitet als Übersetzerin und trifft dort den Autor Floriano. Er unterstützt sie bei ihrer Suche nach ihrer Vergangenheit und nach ihr selbst.

Sonntag, 15. Oktober 2017

Mein Tag auf der Frankfurter Buchmesse 2017

Gestern schaffte ich es zur Frankfurter Buchmesse zu gehen. Nach Taschenkontrolle und Schlangestehen an der Kasse war es so weit und ich strömte zusammen mit hunderten anderen Lesebegeisterten Richtung Messehallen. Zunächst peilte ich die Halle 3.0 an, in der vor allem Kinder- und Jugendbuchverlage vertreten sind. Dort herrschte ein reges Treiben: Menschen mit vollgestopften Geschenktüten quetschen sich durch die Gänge, die beidseitig von meterhohen Regalen voller schöner Neuerscheinungen flankiert sind.  Aus allen Ecken sind Stimmen aus Mikrophonen zuhören. Autoren geben Lesungen oder Interwies, schlaue Menschen führen Diskussionen und geben Ratschläge, wie man selbst zum Bestsellerautor werden kann. Gefühlt an jedem zweiten Stand gibt ein Autor eine Signierstunde, verkleidetet Managafiguren flanieren durch die Menge und lassen sich gerne fotografieren. Auch ich habe die hübschen Kostüme bewundert.

Ohne festes Ziel schlendere ich durch die Gänge, entdecke sogar ein Diddle Stand, wo Blöcke und Diddlemäuse verkauft werden, nehme mir Leseproben, Lesezeichen und Spruchkarten mit und schaue mir begeistert die neuen Bücher an. Es waren so viele, dass ich mich an die meisten gar nicht mehr erinnern kann. Doch zwei Bücher sind mir besonders in Erinnerung geblieben: „Das Glück an Regentagen“ von Marissa Stapley erscheint am 7.11.2017 im Rowohlt Verlag. Schon allein das Cover hat es mit angetan. Ich finde es einfach wunderschön. Und auch die Geschichte klingt ganz nach meinem Geschmack. „Und jetzt auch noch Liebe“ von Catherine Bennetto aus dem atb-Verlag verspricht eine sehr lustige und sehr romantische Geschichte. Ich kann es kaum warten die beiden Bücher zu lesen.

Nach einer kurzen Stärkung wurde es Zeit für mein Highlight des Tages. Cassandra Clare stellt ihr neues Buch Lord of Shadows vor!!!!

 Gespannt begab ich mich zur Open Stage. Zusammen mit gefühlten 1000 anderen Fans stand ich in der Menge vor der Bühne und konnte sogar einen ganz guten Platz ergattern. Bastian Hagen begann mit der Deutschen Lesung auf einer sehr sympathischen Art. Er ahmte das Beschriebene so gut wie möglich nach, zog beispielsweise seine Jeansjacke aus, als dies Kit im Buch tat, oder strich sich die Haare aus dem Gesicht genau wie Jace. Mona Kasten, Autorin der Again-Reihe, moderiert die Lesung und stellte interessante Fragen an Cassandra. Dies beantwortete jede sehr freundlich und witzig. Zum Beispiel sagte sie, dass sie Ty sehr gerne mag und das Livvy ihr selbst am ähnlichsten sei, weil die Autorin in ihrer Jugend auch ständig nur gelesen hatte. Die Lesung ging eine Stunde, in der Bastian 3 Stellen aus Lord of Shadows vorlas und auch Cassandra eine Stelle auf Englisch vorgelesen hatte. Sie erzählte viel davon, was sie selbst über die Charaktere denkt und gab erste Ausblicke auf die nächste Reihe, die nach den Dunklen Mächten folgt. Die Lesung hat mit sehr gut gefallen, mir aber auch klar gemacht, dass ich mich an vieles auf Lady Midnight  nicht mehr richtig erinnern kann, dass schreit geradezu nach einem Re-Read bevor ich dann Lord of Shadows verschlinge.

Schade fand ich, dass sie darauffolgende Signierstunde nur eine Stunde ging und so überlaufen war, dass nicht mal die Hälfte der Leute, die anstanden auch nur die Chance hatten dran zu kommen. Also verzichtete ich auf ein Autogramm und schlenderte lieber noch mal durch die Hallen, bevor es wieder Zeit wurde nach Hause zu fahren. 

Schön war es und ich freue mich schon jetzt aufs nächste Jahr.

 Warst du auf der Buchmesse? Erzähl mir doch von deinen Eindrücken und Erfahrungen.


                              Liebe Grüße 



Sonntag, 1. Oktober 2017

Rezension "The Chosen One" Band 1

Titel: The Chosen one-Die Ausersehene Band 1
Autor: Isabell May
Gerne:  Dystopie/Junge Erwachsene
Verlag: beBEYOND
Format: E-Book
Erscheint: 10.10.2017
Umfang: 284 Seiten

Portrait zum Autor:

Isabell May, geboren 1985 in Österreich, studierte Germanistik, Bibliothekswesen und Journalismus, bevor sie sich 2014 als Autorin selbstständig machte. Sie lebt mit ihrem Mann, zwei Katzen und einem Hund in der Nähe von Aachen, wo sie sich ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben von Fantasy- und Liebesromanen, widmet

Inhalt:


Eine zerrüttete Welt, eine allmächtige Regentin und ein rebellisches junges Mädchen.

Die 17-jährige Skadi ist eine Ausersehene – dazu bestimmt, dem Königreich Kinder zu schenken. Eine Seuche löschte vor Jahrhunderten einen Großteil der Bevölkerung aus und machte fast alle überlebenden Frauen unfruchtbar. Maella, die Regentin, ließ die wenigen fruchtbaren Frauen in eine Burg bringen, wo sie seitdem im Luxus leben und für den Fortbestand des Reichs sorgen. Skadi aber will sich nicht einsperren lassen und flieht aus ihrem goldenen Käfig.
Verzweifelt irrt sie umher, bis sie zufällig auf den freundlichen Finn trifft. Ihm und seinen Gefährten, darunter der rätselhafte Jaro, schließt sie sich an und stellt dabei fest, dass auch in ihr mehr Magie steckt, als sie bisher überhaupt ahnte ...
Spannender zweiteiliger YA-Fantasyroman, gespickt mit Magie, Geheimnissen und großen Gefühlen.

Samstag, 23. September 2017

Rezension "Der Sandmaler"

Titel: Der Sandmaler
Autor: Henning Mankell
Gerne:  Roman
Verlag: Paul Zsolnay
Erschienen: Wien 2017 (Erstausgabe 1974)
Länge: 156 Seiten

Portrait zum Autor:

Henning Mankell, geboren 1948 in Stockholm und aufgewachsen in Härjedalen, lebte als Theaterregisseur und Autor in Schweden und Maputo (Mosambik). Seine Romane um Kommissar Wallander sind internationale Bestseller. Zuletzt erschienen bei Zsolnay " Treibsand. Was es heißt, ein Mensch zu sein" (2015), die Neuausgabe von " Die italienischen Schuhe" (Roman, 2016), " Die schwedischen Gummistiefel" (Roman, 2016) und der frühe Afrika-Roman " Der Sandmaler" (2017)

Inhalt:

Stefan und Elisabeth treffen sich auf dem Flug nach Afrika kurz nach dem Abitur wieder. Gegen Ende der Schulzeit hatten sie eine flüchtige Beziehung. Während Stefan das Strandleben genießt, will Elisabeth das fremde Land in Afrika verstehen. Sie freundet sich mit einem Lehrer an, der ihr die historischen Hintergründe erklärt, und der einheimische Guide Ndou führt sie durch die ärmsten Viertel. Elisabeth lernt, die Welt und ihr eigenes Leben mit anderen Augen zu sehen. Bereits in Mankells erstem Afrika-Roman sind seine späteren großen Themen versammelt: die Schönheit der Natur, die Überlebenskunst der Einheimischen, die Gedankenlosigkeit der weißen Touristen und die Nachwirkungen des Kolonialismus.

Eigene Meinung:

Das Cover war der Grund, warum ich das Buch überhaupt in lesen wollte. Es ist sehr schlicht, aber sehr schön und wie sich im Laufe der Handlung herausstellt spiegelt es den Inhalt sehr schön wieder und stellt eins der schönsten sprachlichen Bilder dar.
Bei dem Buch handelt es sich um eine Art Reisebericht von Elisabeth, die nach der Schule nicht weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen will und spontan nach Afrika reist, weil es ihr günstiger und interessanter als Spanien erscheint. Während ihrer Reise merkt sie schnell, dass Afrika zwar auf dem ersten Blick sehr schön und friedlich wirkt, aber beim genaueren hinsehen unter dem Kapitalismus leidet und die eigenen Kultur nach und nach aufgibt, um dem Westen nachzueifern. Angefangen von den Scharen an Kindern, die sich um die Touristen scharen und ihre Dienste als Fremdenführer anbieten statt zur Schule zu gehen, bis zu jungen Frauen, die sich mit wohlhabenden Reisenden einlasse, in der Hoffnung etwas Geld von ihnen zu bekommen.
Der Roman ist sehr authentisch geschrieben. Der Autor hat mit sprachlichen Geschick einen Reisebricht geschrieben, der fasziniert, neugierig mach, aber auch zum Nachdenken anregt. Um dies zu verdeutlichen, reist Stephan, ein Schulfreund ebenfalls nach Afrika und empfindet die dortige Situation meist vollkommen anders als Elisabeth. Er stammt aus einer reichen Familie und ist der Meinung, dass Afrika nur von seinem Geld profitiert. Er kann und will nicht die möglichen negativen Folgen sehen. Dies führt zu häufigen Streitereien zwischen ihm und Elisabeth.
Sven, eine Urlaubsbekanntschaft von Elisabeth, ist ein sehr gebildeter Mann, der die den Kapitalismus und Kolonialismus streng verurteilt, Ereignisse erklärt, die Elisabeth nicht verstand, und somit sie und mich als Leser noch stärker zum Nachdenken anregt.
Die Erfahrungen beeinflussen Elisabeths Denken auch nach dem sie wieder zu Hause ist stark, jedoch hätte ich mir gewünscht, dass dies sich stärker in ihrem Verhalten wiederspiegelt hätte. Auf mich wirkte sie an einigen Stellen zu passiv.

Fazit:

Ein großartiger Roman, über den man auch nach dem Lesen nachdenkt.


Bewertung:

5 von 5 MBs




Freitag, 11. August 2017

Lesewoche #1



Ich habe die Aktion bei Unendliche Geschichte gefunden. Jeden Freitag werden Fragen zur vergangenen Woche beantwortet.

1. Hattest du in der vergangenen Woche viel Zeit und Lust, zu lesen?
Lust hatte ich schon, aber leider nicht viel Zeit. Nach der Arbeit bin ich meistens zu müde, um noch lange zu lesen.

2. Welches Buch/ welche Bücher hast du in der vergangenen Woche gelesen und war ein besonderes Highlight dabei?
Ich habe "Die Auslese- nichts vergessen  und nie vergeben" den 2. Band der Reihe von Joelle Charbonneau gelesen. Als Highlight würde ich es jetzt nicht bezeichnen, aber es hat mir ganz gut gefallen.

3. Welchen Beitrag, den du in der vergangenen Woche auf deinem Blog veröffentlicht hast, möchtest du deinen Lesern besonders empfehlen?
Da ich die letzten Wochen von Uni und Arbeit komplett eingespannt war, kann ich nur meine Aktuelle Rezension empfehlen:

4. Wie sehen deine (Lese-)Pläne für das Wochenende und die kommende Woche aus?
Ich fange heute Abend den Roman "Der Sandmaler" von Henning Mankell an und werde versuchen ihn diese Woche fertig zu lesen.

5. Gehst du gerne in Buchläden, wenn du auf Reisen oder im Urlaub bist? Wenn ja, erkundest du gerne fremde Buchwelten oder gehst du am liebsten zuhause in deinen vertrauten Buchladen?

Wenn ich die Landessprache beherrsche, dann besuche ich auch Läden in fremdem Länder und schaue mir die dortigen Bücher an, sonst gehen ich am liebsten in meine vertraute Buchhandlung.

Rezension: "Die Auslese"

Titel: Die Auslese- Nur die Besten überleben
Autor: Joelle Charbonneau
Gerne:  Dystopie/ Jugendroman
Verlag: Penhaligon
Format: Hardcover
Erschienen: 2013
Umfang: 415 Seiten

Portrait zum Autor:

Joelle Charbonneau begann mit dem Schreiben, als sie noch Opernsängerin war. Heute ist die Schriftstellerei ihre größte Leidenschaft. Joelle Charbonneau lebt gemeinsam mit ihrem Mann und ihrem Sohn in der Nähe von Chicago. Wenn sie nicht schreibt, arbeitet sie als Schauspiel- und Stimmtrainerin.
Quelle:  Randonhouse

Inhalt:
Cia Vale ist stolz, eine der wenigen Kandidatinnen für die alljährliche »Auslese« zu sein, bei der die zukünftigen Führer des Commonwealth ermittelt werden. Doch am Vorabend ihrer Abreise bekommt sie von ihrem Vater einen beunruhigenden Rat: Vertraue niemandem! Gilt diese Warnung auch für ihren Kindheitsfreund Tomas, der verspricht, Cia immer beizustehen? Tomas, der mit jedem weiteren Todesopfer, das die gnadenlose Auslese fordert, mehr um sie besorgt zu sein scheint? Wenn Cia überleben will, muss sie sich entscheiden: für ein Leben ohne Vertrauen oder für eine Liebe, die sie das Leben kosten kann …

Sonntag, 11. Juni 2017

Rezension "Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee

Titel: Ein Meer aus Tinte und Gold
Autor: Traci Chee
Übersetzerin: Silke Hachmeister
Gerne:  Jugendbuch
Verlag: Carlsen
Format: Hardcover
Erschienen: 2016
Umfang: 475 Seiten

Portrait zum Autor:

Traci Chee studierte Literatur und kreatives Schreiben in Santa Cruz und San Francisco. Sie liebt Buchkunst, Kunstbücher und Gedichte, versuch t sich aber auch im Klavierspiel und der Eiermalerei. Mit ihrem blitzschnellen Hund lebt sie in Kalifornien.

Zitat:

"Lesen war die Deutung von Zeichen, und die Welt war voll davon"
S. 133
"Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee 

Inhalt: 

Sefia zieht mit ihrer Tante Nin durch das Reich Kelanna. Ein ständiger Kampf ums Überleben prägt ihre Leben, sein ihr Vater ermordet wurde. Als ihre Tante vor ihren Augen entführt wurde, begibt sie sich auf eine gefährliche Reise, um sie zu finden. Der einzige Gegenstand, den die noch von ihren Eltern besitzt ist ein Buch. Ein wertloses Ding in einer Welt, in der die Menschen weder lesen noch schreiben können. Und doch spürt Sefia eine tiefe Verbindung dazu und entdeckt mit der Zeit welche Geheimnisse und Worte der Magie darin schlummern. Sie lernt die Zeichen zu deuten und ihre neuen gewonnenen Fähigkeiten gezielt einzusetzen, um den Entführern ihrer Tante auf die Spur zu kommen.

Dienstag, 30. Mai 2017

Gemeinsam Lesen #7


Eine Aktion von Schlunzen- Bücher, bei der das aktulle Buch, das man gerade liest, kurz vorgestellt wird und 4 Fragen dazu beantwortet werden.


 1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?


Ich lese gerade "Ein Meer aus Tinte und Gold" von Traci Chee und bin auf Seite 245.

Klappentext:
Seit Sefias Vater ermordet wurde, kämpft sie mit ihrer Tante Nin ums Überleben. Aber dann wird Nin entführt und die einzige Spur zu ihr ist ein Buch: ein scheinbar nutzloser Gegenstand in einem Land, in dem fast niemand um die Existenz des geschriebenen Wortes weiß. Doch kaum berührt Sefia das makellose Papier, spürt sie eine magische Verbundenheit und lernt die Zeichen zu deuten. Sie führen sie nicht nur auf eine gefährliche Reise, sondern auch an die Seite eines stummen Jungen, der selbst voller Geheimnisse steckt. Gemeinsam wollen sie Nin finden – und den Tod von Sefias Vater rächen. (Quelle: Carlsen Verlag)


2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

"Lon stand vor der Glaswand der Bibliothek und schaut hinaus auf die Berge" 

Chee, Traci: Ein Meer aus Tinte und Gold. Hamburg: Carlsen 2016, S.245.

Sonntag, 28. Mai 2017

Rezension zu "Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt" von Nicola Yoon



Titel: Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt
Autor: Nicola Yoon
Gerne:  Jugendbuch/ Romantik
Verlag: cbt
Format: Taschenbuch
Erschienen: 2015
Länge: 332

Portrait zum Autor:

 Nicola Yoon, geboren 1972, ist auf Jamaica und in Brooklyn groß geworden. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann, der das Artwork zu ihrem Buch gestaltet hat, und der gemeinsamen Tochter in Los Angeles. Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt ist ihr literarisches Debüt.

Quelle: Randomhouse

Inhalt: 

Madeline, ein 17 jähriges Mädchen, leidet an einer seltenen Immunkrankheit. Sie hat das Haus noch nie verlassen. Die Tage verbringt sie mit ihrer Mutter, die Ärztin ist und Carla, ihre Krankenschwester und enge Vertraute. Per Skype wird sie unterrichtet, sie liest sehr viel und macht Film- und Spielabende mit ihrer Mutter.
Madeleine hat es akzeptiert, dass sie nie das Haus verlassen kann, bis im Nachbarhaus eine neue Familie einzieht. Fast augenblicklich verliebt sie sich in Olly. Per Mail lernen sie sich immer besser kennen und Madeleine wird klar, dass ihr bisheriges Leben nicht mehr genug ist.
Und da stellt sich die Frage: Ist die Liebe es wert zu sterben?

Rezension zu "Seelenkrieger" von Eyrisha Summers Band 1



Titel: Seelenkrieger- Das Lied des Feuervogels Band 1
Autor: Eyrisha Summers
Gerne:  Fantays
Verlag: BookRix
Format: Ebook
Erschienen: Juni 2016
Länge: 324 Seiten




Inhalt: 

Ein unheimlicher Nebel. Menschen verschwinden spurlos in New York. Shyrill arbeitet seit wenigen Tagen in der Sondereinheit des FBIs und beschäftigt sich mit diesem Fall. In einem zwielichtigen Club trifft sie auf einen großen, starken, sexy Mann, der eine sehr düstere Ausstrahlung hat. Er rettet ihr das Leben und taucht kurz drauf auf ihrer Arbeit auf, um sie wiederholt zu beschützen. Luican alias Luzifer nimmt Shyrill mit und führt sie in eine Welt voller seelenloser Monster, blutrünstigen Dämonen und  heißen Engeln.

Freitag, 19. Mai 2017

Show it Friday #4

Show it Friday ist eine Aktion von Seductive Books und von Sunny's Magic Books. Jeden Freitag wird ein Buch zu einem betimmten Thema vorgestellt und drei Fragen dazu beantwortet. Hier gibt es genauere Infos zur Aktion.


Das heutige Thema lautet:

Zeige ein Buch, in dem du gerne mal einen Tag verbringen würdest

Ich wähle: "Die Seiten der Welt" von Kai Meyer
Klappentext:
 »Während sie die Stufen zur Bibliothek hinablief, konnte Furia die Geschichten schon riechen: den besten Geruch der Welt.« buchcover_1
Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

Quelle: Seiten-der-Welt.de

Sonntag, 14. Mai 2017

Rezension "Die Krone der Sterne"



Titel: Die Krone der Sterne
Autor: Kai Meyer
Gerne:  Space- Fantasy
Verlag: Fischer Tor
Format: Taschenbuch
Erscheinung: Januar 2017
Länge: 461

Portrait zum Autor:

Kai Meyer wurde am 23. Juli 1969 in Lübeck geboren. Nach dem Abitur studierte er in Bochum einige Semester Film, Theater und Philosophie und volontierte anschließend bei einer Tageszeitung. Währenddessen schrieb er seinen ersten Roman, der 1993 im Lübbe Verlag erschien; weitere Bücher folgten noch während seiner Zeit als Redakteur. Seit 1995 ist er hauptberuflicher Schriftsteller und hat bislang über fünfzig Romane veröffentlicht. Dazu kommen mehrere Drehbücher, Hörspiele und Comics. Er lebt im Rheinland zwischen Köln und Eifel.

Inhalt:

Das galaktische Reich von Tiamande wird von der allmächtigen Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht.
Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord einer Weltraumkathedrale auf die Thronwelt gebracht werden. Ihr heimlicher Geliebter Glanis, der desillusionierte Kopfgeldjäger Kranit und die Alleshändlerin Shara Bitterstern tun alles, um den Plan der Hexen zu vereiteln. Im Laserfeuer gewaltiger Raumschiffe kämpfen sie um ihre Zukunft – und gegen eine kosmische Bedrohung, die selbst die Sternenmagie der Gottkaiserin in den Schatten stellt. (Klappentext)

Dienstag, 9. Mai 2017

Gemeinsam Lesen #6

Gemeinsam Lesen eine Aktion von Schlunzen-Bücher. Jeden Dienstag wird das Buch vorgestellt, das man gerade liest und beantwortet vier Fragen dazu. Dabei wechselt die 4. Frage jede Woche.

Die Fragen lauten:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

4. Ist es dir wichtig auch anderen Menschen (z.B. deine eigenen Kindern, Freunden, Kollegen, Familie, etc.) fürs Lesen zu begeistern?

Meine Antworten:

1. Diese Woche lese ich "Seelenkrieger- Das Lied des Feuervogels" von Eyrisha Summers und bin auf Seite 51 von 325 im Ebook.

2. Der Satz lautet:

"Der nachtschwarze BMW rollt über die hell erleuchtete Rampe im unterirdischen Parkhaus des FBI- Gebäudes."
S. 51  

Sonntag, 7. Mai 2017

Das Wort zum Sonntag


Ich habe diese Aktion auf Stefanies Blog Gedankenvielfalt- mehr als nur lesen entdeckt. Dabei kann man sich zu einem Thema, das nicht unbedingt mit Büchern zu tun hat, austauschen.

Das heutige Thema: Meine liebsten Disneyfilme

Freitag, 5. Mai 2017

Show it Friday #3

Show it Friday ist eine Aktion von Seductive Books und von Sunny's Magic Books. Jeden Freitag wird ein Buch zu einem betimmten Thema vorgestellt und drei Fragen dazu beantwortet. Hier gibt es genauere Infos zur Aktion.


Das heutige Thema lautet: Zeige das Buch mit den meisten Seiten in deinem Regal


"Shantaram" von Gregory David Roberts ist das dickste Buch in meinem Regal mit 1088 Seiten.

Klappentext:
Als der Australier Lindsay in Bombay strandet, hat er zwei Jahre Gefängnis hinter sich und ist auf der Flucht vor Interpol. Zu seinem großen Glück begegnet er dem jungen Inder Prabaker, der ihn unter seine Fittiche nimmt. Auf ihren Streifzügen durch die exotische Metropole schließen die beiden eine innige Freundschaft, und Lindsay lernt nicht nur die Landessprache, sondern auch, mit sich ins Reine zu kommen: Er wird zu „Shantaram“, einem „Mann des Friedens“, und kämpft für die Ärmsten der Armen. Doch dann verfällt Lindsay einer Deutsch-Amerikanerin mit dubiosen Kontakten zur Unterwelt …
Quelle: Goldmann-Verlag


Sonntag, 30. April 2017

Monatsrückblick April '17

Im April habe ich drei Bücher gelesen. Ich weiß, für viele Leser/innen sind drei Bücher in einem Monat sehr wenig, aber für mich ist es ausreichend. Ich bin auch kein Fan davon mehrere Bücher parallel zu lesen, daher brauche ich eben meine Zeit und die nehme ich mir auch. =)
Ich habe einen sehr schönen Liebesroman von Nicola Yoon gelesen. "The sun is also a star" ist schnell zu meinem Lieblingsbuch des bisherigen Jahres geworden. Meine Rezension findet ihr HIER.
Danach habe ich von meinem Lieblingsautor Kai Meyer "Die Krone der Sterne" gelesen. Es war meine erste Spacefantasy und muss leider sage, dass ich mit der Geschichte nicht ganz warm geworden bin. Meine Rezension folgt schon bald.

Samstag, 29. April 2017

Ostergewinn von Vorablesen

An Ostern hat Vorablesen, eine Internetplattform, auf der Rezensionsexemplare gewonnen werden können (mehr Infos hier) ein tolles Gewinnspiel veranstaltet, bei dem 5 Überraschungspakete verlost wurden. Ich hatte das Glück und habe tatsächlich gewonnen. =)

Und das war im Paket.
Die Bücher "Irgendwie hatte ich mir das anders vorgestellt" von Mhairi McFarlane und "Eine Liebe im Kaukasus" von Alissa Ganijewa. Die Bücher versprechen interessant zu sein. Ich freue mich schon sehr drauf sie zu lesen.
Außerdem waren noch zwei Karten dabei, auch eine mit einem Zitat aus dem tollen Buch "The sun is also a star" von Nicola Yoon, eine Leseprobe, ein Lesezeichen und die Vorablesen-Tasche.
Ich habe mich riesig darüber gefreut.


Freitag, 28. April 2017

Show it Friday #2

Show it Friday ist eine Aktion von Seductive Books und von Sunny's Magic Books. Jeden Freitag wird ejn Buch zu einem betimmten Thema vorgestellt und dreu Fragen dazu beantwortet. Hier gibt es genauere Infos zur Aktion.


Das heutige Thema lautete: Zeige ein Buch, wo du gerne das Cover ändern



Ich habe das Buch "Das geheime Vermächtnis des Pan" von Sandra Reginer gewählt.

Klappentext:
»Romantik, Zeitreisen, Spannung, unerwartete Wendungen, zwei sehr starke Charaktere und wunderbare Nebenfiguren – absoluter Hochgenuss!« (Leserstimme auf Amazon) Felicity Morgan ist nicht gerade das, was sich die Elfenwelt unter ihrer prophezeiten Retterin vorgestellt hat. Sie ist achtzehn, trägt immer noch eine Zahnspange, hat keinen Sinn für schicke Klamotten und scheint niemals genügend Schlaf zu bekommen. Leander FitzMor hingegen, der Neue an Felicitys Schule, ist der wohl mit Abstand bestaussehendste Typ Londons. Um keinen coolen Spruch verlegen und zu allem Überfluss auch noch intelligent – denkt Felicity, die Gott sei Dank nicht auf arrogante Frauenschwärme steht. Auch wenn diesen Leander immer jener seltsam anziehende Duft nach Heu und Moos umgibt und er sie manchmal anschaut, als könne er ihre Gedanken lesen. Aber das Schlimmste an dem Ganzen ist, dass er einfach nicht mehr von ihrer Seite weichen will…
Quelle: Carslen-Verlag

Freitag, 21. April 2017

Show it Fríday #1

Der Show it Frirday ist eine Aktion von Jenny von Seductive Books und von Sunny von Sunnys magic books. Jeden Freitag wir ein Thema genannt, zudem man dann ein passendes Buch vorstellt, welches man schon gelesen hat oder noch lesen will.

Das heutige Thema lautet:

Zeige ein Buch, das sich um eins (oder mehrere) der vier Elemente dreht (Luft, Erde, Feuer, Wasser)

Das Buch habe ich gewählt:

Die Wellenläufer von Kai Meyer

Ein magisches Beben erschüttert die Küsten der Karibik. In den Piratenhäfen werden Kinder mit einem besonderen Talent geboren: Sie können über Wasser gehen. Vierzehn Jahre später glaubt Jolly, dass außer ihr keine Wellenläufer mehr leben. Bis sie Munk begegnet. Auch er geht auf dem Meer? und kann aus Muscheln einen uralten Zauber wirken. Beide erwartet ein finsteres Schicksal: Mitten im Atlantik dreht sich ein gewaltiger Mahlstrom, dessen Boten Verderben über die Inseln bringen ? und Jagd auf die Wellenläufer machen. Nur Jolly und Munk können den Strudel zwischen den Welten schließen. Aber der Weg dorthin ist lang, gefahrvoll und wird ihre Freundschaft auf eine grausame Probe stellen.
Quelle: Kai-Meyer.de

1. Wie ist deine Meinung zu dem Buch bzw wieso liegt es noch auf deinem SUB oder steht auf deiner WuLi?

Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Darin sind spannende Seeschlachten und Verfolgungsjagten zu finden, sowie viel Magie, seltsame Wesen und ein wenig Romantik. Die Charakteren sind  sehr liebevoll und authentisch vom Autor gestaltet und die Handlungsorte sind bildreich beschrieben.

2. Wie ist deine Meinung zum Cover des Buches?

Das Cover finde ich toll. Durch die Brauntöne wirkt es eher schlicht, natürlich und fast ein wenig unauffällig, aber verrät gleichzeitig, dass das Meer eine wichtige Rolle im Roman spielt.

3. Hast du schon andere Bücher des Autors gelesen? Wenn ja, wie waren diese?

Ja ich habe schon viele Bücher von Kai Meyer gelesen. Er ist einer meiner Lieblingsautoren. Bisher hat mir jedes seiner Bücher gefallen, vor allem die Seiten- Trilogie und die Arkardien- Trilogie. Besonders gefällt mir, dass die meisten Romane von ihm an realen Orten spielen, die geschickt mit Phantastischen verknüpft werden. Mal können Menschen durch die Kraft von Büchern zaubern, ein anderes Mal können sich die Mitglieder der italienischen Mafia in Raubtiere verwanden. Jede Geschichte ist voll mit Spannung, Romantik und dem Übernatürlichen.


Kennst du das Buch? Welches Buch hättest du passend zu Thema gewählt?

Liebe Grüße




Donnerstag, 6. April 2017

Zitat

  • "Iniza fiel Glanis um den Hals, und als sie ihn küsste, spürte sie das Kribbeln elektrischer Ladungen auf seinen Lippen."

Die Krone der Sterne 
S.117

Mittwoch, 5. April 2017

Rezension "The sun is also a star" von Nicola Yoon



Titel: The sun is also a star- Ein einziger Tag für die Liebe
Autor: Nicola Yoon
Gerne:  Jugendbuch/Liebesroman
Verlag: Dressler
ISBN: -13: 978-3-7915-0032-4
Format: Hardcover
Erscheinung: März 2017
Länge: 394 Seiten

Portrait zum Autor:

Nicola Yoon, geboren 1972, ist auf Jamaica und in Brooklyn groß geworden. Mittlerweile lebt sie mit ihrem Mann, der das Artwork zu ihrem Buch gestaltet hat, und der gemeinsamen Tochter in Los Angeles. »Du neben mir und zwischen uns die ganze Welt« ist ihr literarisches Debüt.

Inhalt:

Tatsache ist: Ich glaube nicht an Magie

Tatsache ist: Wir sind magisch.

Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.



Eigene Meinung:

„The sun is also a star“ von Nicola Yoon ist das perfekte Sommerbuch. Eine zuckersüße Liebesgeschichte über zwei sehr unterschiedliche Teenager und das Zusammenspiel des Schicksals. Sehr authentisch werden die beiden Protagonisten Daniel und Natasha beschrieben, wobei sie nicht unterschiedlicher sein können. Daniel, der Sohn koreanischer Einwanderer, zweifelt daran, ob er den hohen Anforderungen seiner Eltern gerecht werden kann und dies überhaupt will. Er ist ein hoffnungsloser Romantiker, der den ganzen Tag Gedichte schreibt, intelligent, sehr höflich und muss mitweinen, wenn er jemanden weinen sieht. Daniel wirkt sehr charmant, definitiv ein Typ zum Verlieben, auch oder gerade weil er nicht den stereotypischen Traummann entspricht. Natasha dagegen ist durch und durch pragmatisch. Sie glaubt nicht an Liebe oder Schicksal. Für sie zählen nur Fakten. Und Fakt ist, dass sie alles daransetzt, dass sie und ihre Familie nicht nach Jamaika ausgewiesen werden. Daniel und Natasha treffen sich zufällig. Für Daniel ist es sofort klar, dass sie füreinander bestimmt sind. Natasha ist da ganz anderer Meinung und so verbringen sie den Tag miteinander. Die beiden lernen nicht nur einander kennen, sondern auch viel über sich selbst.

Am Ende ging mir richtig das Herz auf, auch wenn es ganz anders war als erwartet. Viele verschiedene Zufälle haben Daniel und Natasha zusammengebracht, doch die gesellschaftlichen Normen stehen der jungen Liebe im Weg. 

Fazit: 

Das Buch ist absolut empfehlenswert. Romantisch und witzig erzählt die Autorin von der wahren Liebe und wie das Schicksal Menschen zusammenführt.
 
Bewertung:

Verdiente 5 von 5 MB’s . Bisher mein Lesehighlight des Jahres.